Günther Zäuner – Halbseidenes Dunkles Wien

Günther Zäuner
Halbseidenes dunkles Wien
Ungekürzte Lesung mit Günther Zäuner
Erschienen bei AUDIAMO Hörbuch/Federfrei
1 MP3 CD | Günther Zäuner
14,95€ (DE/AT)
ISBN-13: 978-3-903178-47-2
Erscheinungstermin: 01.11.2021

Der sechste Band der Erfolgsserie taucht in ein düsteres Kapitel der Wiener Stadtgeschichte ein.

Die k.u.k. Monarchie war endgültig zerfallen, der Erste Weltkrieg verloren und das geschrumpfte Österreich wurde zu einer Republik.

Hunger, Armut, Verzweiflung und Elend prägten das Stadtbild. Weltwirtschaftskrise, Börsenkrach und politische Unruhen sorgten für aufgeheizte Stimmung in allen Lagern. Der Justizpalast brannte, ein Bundekanzler wurde ermordet.

In den Straßen bettelten Kriegsinvalide, Ausgesteuerte nahmen jede Arbeit an, traumatisierte Kriegskinder ohne Zukunftsperspektiven lungerten herum. Die Selbstmordrate schnellte schlagartig empor.

Doch der Wiener ließ sich dennoch seinen Hamur (Humor) nicht verdrießen. Solange noch beim Heurigen ausg’steckt war, die Schrammeln musizierten und man sich im Dreivierteltakt drehen konnte, war die Welt halbwegs in Ordnung. Heute ist heute und was morgen ist weiß ohnehin niemand.

Shimmy, Charleston und Jazz drängten zwar den Walzer etwas in der Hintergrund, doch er blieb unsterblich. The Roaring Twenties – die Wilden Zwanzigerjahre – wurden in Wien etwas mehr pomali (gemütlich) als in Berlin zelebriert. Aber Kokain und Morphium gab es dennoch überall und waren noch nicht stigmatisiert.

Verbrechen geschahen oft aus der Not heraus, aber viele Kriminelle nutzen die unheilvollen Zeichen der Zeit für ihre Zwecke. Der Ruf nach einem starken Mann wurde unüberhörbar. Aus Deutschland wehte ein immer stärker wehender, unsäglicher Wind herüber. Der Braunauer stand bereits ante portas und wartete nur mehr auf den richtigen Zeitpunkt…

Günther Zäuner

Geboren 1957 in Wien. Studium der Klassischen Philologie, Geschichte und
Zeitgeschichte, musikalische Ausbildung. Freier Schriftsteller, Sach-, Drehbuch- und Theaterautor, Dokumentarfilmer, Journalist, Autor der erfolgreichen „Kokoschansky“-Thriller. Verfasste Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien, Verfasser zahlreicher Artikel, Gestalter von TV-Beiträgen und Dokumentationen. Spezialisiert auf organisierte Kriminalität, Drogen, Sektenunwesen, Rechtsextremismus, Terrorismus und Politik. Gründer und Impresario der „Wien Drei Krimibühne“.

Sprecher: Günther Zäuner
Produktion und Regie: Monika Röth
Schnitt/Ton: Philipp Pankraz